Bewegte Kids AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemein:
Grundlage aller mit der IMSB Consult, Johann Steinböckstrasse 5, 2344 Maria Enzersdorf abgeschlossenen Verträge sind ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung sowie allfällige Sonderbedingungen. Schriftliche Individualvereinbarungen gehen diesen Geschäftsbedingungen vor. Sie gelten auch für zukünftige Geschäftsbeziehungen, auch wenn diese nicht mehr ausdrücklich vereinbart werden. Die Vereinbarungen, die von diesen Geschäftsbedingungen abweichen, bedürfen der schriftlichen Bestätigung des Veranstalters. Spätestens mit der Inanspruchnahme des Produkts oder der Dienstleistungen gelten diese Bedingungen als angenommen. Gegenbestätigungen unter Hinweis auf eigene Geschäftsbedingungen wird hiermit ausdrücklich widersprochen.
Bei männlichen Formulierungen ist die weibliche Bezeichnung ebenso gemeint.

 

Anmeldung und Zahlungsbedingungen:
Mit der Anmeldung, die schriftlich mit dem vorgedruckten Anmeldeformular oder per Internet online erfolgen muss, bietet der Teilnehmer bzw. dessen gesetzliche Vertreter dem Veranstalter den Abschluss eines Teilnehmervertrages auf der Grundlage dieser Teilnahmebedingungen verbindlich an. Wenn der Kunde eine Bestellung beim Veranstalter aufgibt, wird diese durch eine automatisch generierte E-Mail, an die von dem Kunden bei der Registrierung angegebene E-Mail Adresse, versandt. Dieses E-Mail gilt nur als Bestellbestätigung und soll den Kunden darüber informieren, dass die Bestellung beim Veranstalter eingetroffen ist.

Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme des Angebotes dar. Der Teilnehmervertrag – bei Minderjährigen mit einem gesetzlichen Vertreter – ist zustande gekommen, wenn die Anmeldung vom Veranstalter schriftlich bestätigt worden ist und der Kunde den Kaufpreis im Falle der Bestellung per Banküberweisung überwiesen hat. Mündliche Nebenabreden sind unwirksam, solange sie nicht vom Veranstalter schriftlich bestätigt sind.
Mit der Unterbreitung des Angebotes für eine Teilnahme an der Veranstaltung werden die vollständigen Vertragsbedingungen ausgehändigt. Die mit der Anmeldung erteilten Befugnisse in Hinsicht der zeitweiligen Übernahme der Aufsichtspflicht während der Betreuung durch den Verein Abenteuer Sportcamp sind Bestandteil des Vertrages.

Wird der Vertrag durch eine dritte Person für den Teilnehmer abgeschlossen, ist die Vollmacht des Erziehungsberechtigten bzw. gesetzlichen Vertreter des Kindes für eine Teilnahme am  Sportcamp beizugeben.

Der Kunde verpflichtet sich, die ihm ausgewiesene Rechnung binnen 14 Arbeitstagen, sofern dies nicht ausdrücklich anderweitig vereinbart, nach Erhalt zu begleichen. Soweit im Einzelfall keine andere Regelung angegeben ist, wird nach dem Vertragsabschluss, bei Erhalt der Bestätigung, die Zahlung des Teilnehmerpreises in voller Höhe fällig. Alle Zahlungen sind unter Angabe des Teilnahmezeitraumes, des Namens des Teilnehmers auf das angegebene Geschäftskonto (Bank Austria; BLZ 12000; Konto Nr. 00678 091 802) zu überweisen. Bei kurzfristiger Anmeldung ist die Rechnung umgehend zu begleichen.

Mit der Bestellung bzw. Anmeldung bestätigt der Kunde in Kenntnis der vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zu sein und anerkennt diese.

Nach Erhalt der Rechnung ist die Anmeldung provisorisch. Wenn der Unkostenbeitrag innerhalb von 14 Arbeitstagen einlangt, ist die Teilnahme definitiv und wird mit einer E-Mail bestätigt. Ansonsten wird die provisorische Anmeldung gelöscht. Falls die provisorische Anmeldung aufgrund von Zahlungsverzögerungen gelöscht wird, erfolgt ebenfalls eine Information per Email. In diesem Falle ist eine neuerliche Anmeldung erforderlich. Es besteht keine Garantie auf eine Teilnahme, sofern das Camp in der Zwischenzeit ausgebucht ist.
Bestellungen mit falschen Angaben bei der Registrierung, insbesondere der E-Mailadresse und Postanschrift, werden nicht berücksichtigt.

 

Vertragslaufzeit, Kündigung und Stornierung:
Die Vertragslaufzeit richtet sich nach dem Produkt und der Dienstleistung und ist gesondert im jeweiligen Vertrag festgelegt. Es besteht die Möglichkeit gem. Konsumentenschutzgesetz innerhalb von 7 Werktagen nach Abschluss des Vertrages ohne Angaben von Gründen von diesem zurück zu treten. Der Vertragsabschluss erfolgt mit der Zustellung der Anmeldungsbestätigung bzw. Rechnung.
• Stornierungen müssen schriftlich per E-Mail an bewegtekids@imsb.at oder per eingeschriebenem Brief erfolgen. Bitte gleich die Bankverbindung und die Adresse angeben für die Rückerstattung. Die Stornierungsbedingungen richten sich nach dem jeweiligen Termin der Stornierung: Stichtag ist der Eingang der Rücktrittserklärung beim Veranstalter.

Bei Ab- oder Ummeldungen fällt eine einmalige Manipulationsgebühr von € 25,- an. Bei einer Abmeldung in dem Zeitraum von zwei Wochen vor dem Wochentermin bis zu sieben Tage vor Wochenbeginn beträgt die anfallende Stornogebühr € 80,–. Bei einem Rücktritt ab drei Tagen vor dem Wochenbeginn beträgt die Stornogebühr 80% von der Wochengebühr. Bei Nichterscheinen oder einem Rücktritt am ersten Tag fallen die gesamten Wochenkosten an. Sollte eine weitere Teilnahme an einer bereits laufenden Woche aus gesundheitlichen Gründen (Vorliegen eines ärztlichen Attests erforderlich) nicht mehr möglich sein, so erfolgt eine aliquote Refundierung des Wochenbeitrags, abzüglich der Manipulationsgebühr. Die Manipulationsgebühr, jedoch keine Stornogebühr fällt an, wenn der Wochenplatz an eine dritte Person übertragen wird.

• Rücktritt und Kündigung durch den Veranstalter:
Der Veranstalter kann in folgenden Fällen vor Antritt der Veranstaltung vom Vertrag zurücktreten oder nach dem Antritt der Veranstaltung den Vertrag kündigen:
• bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: Das Camp findet nur bei Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl statt. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt, wenn nicht anders ausgewiesen, 40 Personen. Liegt die Teilnehmerzahl darunter, behält sich der Veranstalter vor, das Camp trotzdem durchzuführen. Bei einer ungenügenden Anzahl an Anmeldungen kann der Veranstalter einen Camp-Termin bis längstens 10 Tage vor Beginn annullieren. In diesem Fall hat der Teilnehmer das Recht, bei Rückerstattung des vollen Betrages auf einen Campbesuch zu verzichten oder sich in eine anderen Termin beziehungsweise ein anderes Camp bei voller Anrechnung des Teilnahmebeitrages umbuchen zu lassen. Bei Absage sind alle weiteren Ansprüche an den Veranstalter erloschen.
• bei Verstößen gegen die Verhaltensanforderungen ohne Einhaltung einer Frist: Im Interesse aller Teilnehmer behält sich der Veranstalter vor, Teilnehmer, die grob gegen die Verhaltensanforderungen verstoßen und/oder wiederholt durch ihr Benehmen die Durchführung und die Sicherheit der Veranstaltung beeinträchtigen, von der weiteren Teilnahme ohne Rückerstattung der Anmeldegebühr auszuschließen. (Eltern werden natürlich vorher verständigt). Teilnehmer, die sich für eine Gruppenbetreuung als ungeeignet erweisen, können ebenfalls vom Camp ausgeschlossen werden. Eine anteilige Erstattung des Teilnehmerpreises wird nicht gewährt. (Eltern werden natürlich vorher verständigt).
• bei außergewöhnlichen Umständen: Ohne an eine Frist gebunden zu sein, wenn die Durchführung der Veranstaltungen infolge bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbarer, außergewöhnlicher Umstände (Krieg, Streik, Unruhen etc.) erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt ist oder auch die Sportanlagen nicht zur Verfügung stehen.

 

Haftung und Versicherung:
Die Teilnahme am Camp erfolgt auf eigene Gefahr! Eventuelle Verletzungen und Erkrankungen während des Campaufenthalts müssen durch die Krankenversicherung der Erziehungsberechtigten abgesichert sein. Bei Unfällen während der Veranstaltung wird vom IMSB keine Haftung übernommen. Jeder Teilnehmer muss also krankenversichert sein. Des Weiteren wird mit der Anmeldung bestätigt, dass das teilnehmende Kind körperlich und sportlich gesund und voll belastbar ist.

 

Wertgegenstände:
Wir raten davon ab, teure Geräte und Wertgegenstände wie zum Beispiel Handys, Organzier oder größere Geldbeträge zur Veranstaltung mitzunehmen. Unsere Betreuer können nicht darauf achten, dass diese Geräte auch von anderen Kindern sachgemäß behandelt werden. Eine Haftung bei Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl kann vom Veranstalter nicht übernommen werden.
Die Kosten von Schäden am Eigentum der Unterkünfte oder an Gegenständen des Veranstalters, die nachweislich auf das Verhalten eines Kindes zurückzuführen sind, müssen von den Erziehungsberechtigten getragen werden.

 

Gegenseitige Haftung:
Die gegenseitige Haftung ergibt sich aus den gesetzlichen Bestimmungen. Die Erziehungsberechtigten des Teilnehmers erteilen mit der Anmeldung die zum Vertrag gehörigen Genehmigungen / Befugnisse zur Übernahme der Aufsichtspflicht.

 

Datenschutz:
Das IMSB speichert die Teilnehmerdaten auf elektronischen Datenträger nur für interne Zwecke und zur Information der Eltern. Die notwendigen Daten wie Name, Adresse, Email-Adresse, IP-Adresse, Anmeldedaten (Artikel, Preis, Menge usw.), so wie sämtliche weiteren vom Kunden freiwillig gemachten Angaben werden nach den gesetzlichen Bestimmungen der Kundenbetreuung und Lieferung gesammelt, bearbeitet und verwendet. Sämtliche personenbezogenen Informationen werden ausschließlich für vertragliche Zwecke und auf Grundlage der aktuellen Datenschutzbestimmungen benutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Dem Kunden ist bekannt, dass aufgrund der Struktur des Internets die Datenübermittlung unsicher sein kann. Dieses Risiko nimmt der Kunde in Kauf. Das IMSB haftet nicht für Verletzungen der Vertraulichkeit von E-Mail-Nachrichten oder anders übermittelten Informationen.
 
Mit der Anmeldung wird widerruflich zugestimmt, dass Aufnahmen, Fotos bzw. Videos des angemeldeten Kindes im Rahmen der Veranstaltung in allen Medien honorarfrei verwendet werden dürfen. Das IMSB darf Fotos des Camps auf der eigenen Website und auf der eigenen Facebook Seite veröffentlichen und zu eigenen Werbezwecken verwenden.

 

Verjährung:
Ansprüche des Teilnehmers gegenüber dem Veranstalter, gleich aus welchem Rechtsgrund – jedoch mit Ausnahme der Ansprüche des Teilnehmers aus unerlaubter Handlung – verjähren nach sechs Monaten ab dem vertraglich vorgesehenen Veranstaltungsende. Dies gilt insbesondere auch für Ansprüche aus der Verletzung von vor- und nachvertraglichen Pflichten und Nebenpflichten aus dem Teilnehmervertrag.

 

Leistungen:
Die Leistungsverpflichtung des Veranstalters ergibt sich ausschließlich aus dem Inhalt der Buchungsbestätigung in Verbindung mit der zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Informationen auf www.imsb.at.  Die Leistungsverpflichtung ergibt sich auch aus den Teilnehmerbedingungen, sowie evtl. ergänzender Informationsbriefe für die einzelnen Angebote, die dem Teilnehmer zur Verfügung gestellt wurden.
Andere oder ergänzende Vereinbarungen zu den beschriebenen Leistungen sowie zu den Geschäftsbedingungen bedürfen einer ausdrücklichen Vereinbarung mit dem Veranstalter. Sie sollten aus Beweisgründen schriftlich getroffen werden.

 

Änderungen der Leistungen: Änderungen und Abweichungen von dem vereinbarten Inhalt des Teilnehmervertrages, die nach dem Vertragsabschluss notwendig werden und die vom Veranstalter nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt würden, sind gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind, nicht zu einer wesentlichen Änderung der Leistungen führen und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Veranstaltung nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. Der Veranstalter ist verpflichtet, den Teilnehmer bzw. dessen Erziehungsberechtigte über erhebliche Leistungsänderungen und Leistungsabweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Gegebenenfalls wird er dem Teilnehmer einen kostenlosen Rücktritt anbieten.

 

Ablauf der Veranstaltung:
Die Veranstaltungen sind jeweils 5-Tages Camps. Die Kinder werden jeden Tag von7:30 -16:30 Uhr betreut. Änderungen vorbehalten. Die Betreuung findet in einer ungezwungenen Atmosphäre ohne Druck statt. Das Ziel der Veranstaltung ist es, Kinder für Bewegung und Sport durch ein vielfältiges Angebot zu motivieren und viele individuelle und gemeinsame Erfolgserlebnisse zu schaffen.

 

Auswahl der Sportaktivitäten:
Die Auswahl der Sportaktivitäten bei den „Bewegten Kids Wochen“ erfolgt sorgfältig und entspricht dem, was in österreichischen Schulen im Rahmen des Unterrichtes für Bewegung und Sport für Volksschulen als angemessen erachtet wird. Sportarten mit einem stark erhöhten Sicherheitsrisiko, wie zum Beispiel Flugsport (Paragleiten, Drachenfliegen,…), Motorsport, Wasserfallklettern, Befahren von Gewässern ab (einschließlich) Wildwasserklasse III werden nicht durchgeführt.

 

Schwimmen:
Mit der Anmeldung und Anerkennung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird auch bestätigt, dass das Kind im Rahmen der Veranstaltung unter Aufsicht auch ein Schwimmbad besuchen darf bzw. an einem kleineren Gewässer sich aufhalten darf. Falls die Kinder schwimmen gehen, werden sie zuvor von den Aufsichtspersonen gefragt, ob sie schwimmen können und dann aufgefordert, ihr Eigenkönnen vorzuzeigen, um dann die entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen.

 

Mitbringen:
Jegliches Material wird bereitgestellt. Die Kinder benötigen saubere Hallensportschuhe mit nicht markierenden Sohlen und Sportkleidung. Detaillierte Informationen folgen per E-Mail kurz vor der Veranstaltung.

 

An- und Abreise, Treffpunkt:
Treffpunkt bzw. Check-in und Check-out ist jeweils am Eingang des Sportzentrums. Die Veranstaltung und somit auch die Aufsichtspflicht beginnen um 7.30 Uhr und enden um 16.30 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt werden die Teilnehmer entlassen und können abgeholt bzw. eigenständig nach Hause gehen.
Da die An- und Abreise individuell erfolgt, ergeben sich keine Haftungsansprüche gegenüber dem Verein Abenteuer Sportcamp.

 

Forderungen:
Wir nehmen die Interessen unserer Teilnehmer wahr, wenn wir über Mängel oder Missstände noch während des Campaufenthaltes informiert werden. Bitte beachten Sie, dass auf nachträglich gestellte Forderungen nicht mehr eingegangen werden kann, wir aber alles daran setzen, den Aufenthalt der Teilnehmer bestmöglich und unvergesslich zu gestalten.

 

Schlussbestimmungen:
Es kommt ausschließlich österreichisches Recht zur Anwendung. Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Wiener Neustadt. Für Fragen betreffend den AGB stehen wir gerne zur Verfügung bewegtekids@imsb.at